Schülerzeitung

Julian Bam

Julien Bam ist ein berühmter Youtuber, der Breakdance macht und eine eigene Tanzschule hat, die Bamschool heißt. Er macht viele Musikvideos wie z.B. „Mach die Robbe“ oder Songs in ‚Reallife‘. Er hat mehr als 5 Millionen Abonnenten auf YouTube und ist auf Platz 5 der erfolgsreichsten deutschen Youtuber. Er wurde in Aachen geboren und wohnt auch noch in Aachen. Er hat Vorfahren aus China und Indonesien mütterlicherseits und aus Tschechien und Rumänien väterlicherseits. Er ist am 23. November 1988 geboren und ist mittlerweile 30 Jahre alt. Er hat einen zweiten Kanal auf YouTube, der über 1 Million Abonnenten hat und Bulien Jam heißt. 

Talina

Gastautoren aus der Koch-AG

Heute haben wir in der Koch-AG leckere Burger gemacht. Das hat es sehr viel Spaß gemacht und es ist cool, dass wir mit unseren Freundinnen beim Kochen in einer Gruppe sein können. Wir haben in der Koch-AG schon viel gelernt und es macht immer Spaß!

Melanie, Mila, Anastasia, Kibalie

Interview mit Frau Steinhoff

Ich bin Talina von der Schülerzeitung und ich habe Frau Steinhoff interviewt! Frau Steinhoff ist die Sozialpädagogin der Schule. Ihr Job ist es, den SchülerInnen zu helfen, miteinander auszukommen und zu arbeiten. Im Notfall hilft sie auch bei Streitigkeiten.

Mögen Sie Döner oder Pizza? Ich mag lieber Pizza!

Wer ist Ihr Lieblingsrapper? Ich habe keinen.

Wie alt sind Sie? Ich bin 43 Jahre alt.

Wo wohnen Sie? Ich wohne in Gehrden.

Haben Sie Kinder? Ja, ich habe einen Sohn.

Haben Sie ein Haustier? Ich habe sogar drei.

Was sind Ihre Hobbies? Ich reite, fahre Fahrrad und gehe spazieren mit meinem Hund.

Wer ist Ihr Lieblingsfußballer? Ich habe auch keinen Lieblingsfußballer!

Sind Sie lieber in der Schule oder zuhause? Ich bin gerne zuhause und auch gerne in der Schule.

Wie lange sind Sie schon an der IGS? Ich bin seit 5 Jahren an der Schule.

Wie lange sind Sie am Tag in der Schule? Ich bin am Tag 8 Stunden da.

Was ist Ihr Lieblingseis? Mein Lieblingseis ist Amarena-Joghurt.

Haben Sie Geschwister? Ich habe drei Geschwister.

Spielen Sie auf einer Konsole? Wenn ja, was für ein Spiel? Ich spiele nicht auf einer Konsole.

von Talina

FC Springe

Mein Hobby ist Fußball. Ich spiele beim FC Springe in der D2 Jugend. Es macht sehr viel Spaß dort zu spielen. Meine Position ist links außen. Meine Trainer heißen Rene und Jani, sie sind sehr gute Trainer. Nebenbei trainiere ich auch noch in der D1, weil wir zu wenig Spieler sind. Wir haben auch ein Mädchen in der Mannschaft.

von Fatjon

Wincent Weiss

Einige von euch kennen ihn, er ist ein bekannter Popsänger, den ich selber auch sehr gerne höre. Er ist mittlerweile stolze 26 Jahre alt. Ich mag seine Musik echt gerne. Am meisten mag ich sein Lied ,,An Wunder“. Aber auch das Lied ,,Musik sein“ haben viele Leute, unter anderem ich, gerne gehört. Er beschreibt mit seinen Liedern hauptsächlich seine und auch die Gefühle von anderen Leuten. 

von Marcel

Holt die Badehose raus!

Jetzt endlich kommt der Frühling wieder und das kalte Wetter ist vorüber. Die Tage mit den Minusgraden sind vorüber und werden endlich zu + Graden! Auch wenn der April gerne macht, was er will.

Die Grill Saison startet! Es wird sogar so warm, dass man mit Grillen anfangen kann. Die erste Bratwurst und ein leckeres Steak könnt ihr euch schmecken lassen. Natürlich lässt sich auch Gemüse gut grillen; probiert doch mal Auberginenscheiben mit Sojasoße oder mit Schafskäse gefüllte Zucchinipakete vom Grill.

von Luca

Unser Sekretariat

Unser Sekretariat hat zwei Bosse: Frau Ulrich und Frau Harbecke. Frau Ulrich arbeitet schon seit 1997 und Frau Harbecke seit 2014 an unserer Schule. Neben den beiden gibt es da noch unsere Schulhunde, die große Socke ist schon relativ lange dabei und unser kleiner Neuzugang heißt Lilly. Es gibt sehr viel Arbeit im Sekretariat. Kein Job für schwache Nerven, wenn es dann auch mal ziemlich stressig durch die ganze Schreibarbeit wird. Doch es ist schnell wieder alles gut durch den großartigen Humor der beiden Damen. Am Tag kommen ziemlich viele Schüler oder auch Lehrer ins Sekretariat. Die einen wollen ein Kühlkissen, die anderen wollen das Telefon benutzen und manchmal kommen die Schüler auch nur um sich die Zeit zu vertreiben, so Frau Harbecke. Außerdem, erzählen die beiden Damen mir, sei der Beruf sehr abwechslungsreich. Das Sekretariat ist zugleich eine Krankenstation. Das Sekretariat ist also die Leitungszentrale der gesamten IGS Springe.

Mehr Informationen findet ihr hier: Sekretariat

von Lina

Das Bistro

Im Bistro kann man viele leckere Dinge kaufen. Es gibt z.B.  ein Brötchen mit Käse, aber auch Kekse und noch vieles mehr. Allerdings brauchen die Leute vom Bistro mehr Helfer; es wäre also sehr toll, wenn mehr Leute helfen würden. Fragt alle Erwachsenen, die ihr kennt, ob sie nicht helfen wollen! Manchmal hat das Bistro geschlossen, weil es nicht genug Helfer gibt. Das steht dann aber im Stundenplan. Oft ist es mittags der Fall, dass die Brötchen günstiger werden!

Hier eine kleine Bewertung einiger Speisen:

Käsebrötchen

Optik: 2,5 von 5 Sternen

Geruch: 5 von 5 Sternen

Geschmack: 4 von 5 Sternen

Insgesamt: 11,5 von 15 Sternen

Müsliriegel

Optik: 5 von 5 Sternen

Geruch: 1 von 5 Sternen

Geschmack: 5 von 5 Sternen

Insgesamt: 11 von 15 Sternen

Brezel (gib es nur donnerstags)

Optik: 3 von 5 Sternen

Geruch: 5 von 5 Sternen

Geschmack: 4 von 5 Sternen

Insgesamt: 12 von 15 Sternen

Haferkekse

Optik: 2 von 5 Sternen

Geruch: 1 von 5 Sternen

Geschmack: 4 von 5 Sternen

Insgesamt: 7 von 15 Sternen

Brötchen mit Käse

Optik: 5 von 5 Sternen

Geruch: 3 von 5 Sternen

Geschmack: 3 von 5 Sternen

Insgesamt: 11 von 15 Sternen

Käsebrötchen mit Nutella (der Klassiker)

Optik: 3 von 5 Sternen

Geruch: 4 von 5 Sternen

Geschmack: 4 von 5 Sternen

Insgesamt: 11 von 15 Sternen

Nutella Brötchen

Optik: 5 von 5 Sternen

Geruch: 4 von 5 Sternen

Geschmack: 4 von 5 Sternen

Insgesamt: 13 von 15 Sternen

Milchreis (Kirsche)

Optik: 3 von 5 Sternen

Geruch: 1 von 5 Sternen

Geschmack: 5 von 5 Sternen

Insgesamt: 9 von 15 Sterne

Ihr seht, es gibt viele leckere Sachen zum Essen. Beim Bistro gibt es auch eine Terrasse, damit man auch mal draußen sitzen kann, wenn es warm ist.

von Damian

Demo für den Klimaschutz am 01.03.19 – Fridays for Future

Am Freitag (01.03.19) waren viele Schüler und Schülerinnen unserer Schule auf einer Demonstration, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Dazu trafen sie sich an der Schule und versammelten sich in der Aula, um einen Vortrag von zwei Schülerinnen über den Klimawandel und dessen Probleme zu hören. Als dieser Vortrag fertig war, haben sie sich vor der Schule versammelt und sind von dort in Begleitung der Polizei zum Rathaus gegangen. Auf dem Weg dorthin hielten sie schon die Plakate hoch und haben gerufen „Stoppt den Klimawandel!“

Als alle dort angelangt waren, hielten sie die Plakate weit in die Luft, dort stand z.B. drauf „Die Dinos dachten, auch sie hätten Zeit!“ oder „Rettet die Eisbären!“ dazu haben sie gerufen „Wir sind hier, weil ihr uns die Zukunft klaut!“ Dann hielten die Schüler*innen einen Vortrag darüber, wie großartig es ist wie viele Schüler*innen teilnehmen und sich so viele dafür einsetzen, dass der Klimawandel gestoppt. Als die Schüler*innen fertig waren mit der Rede, kam der Bürgermeister Herr Springfeld und hielt seine Rede.

von Emely

Der fünfte Jahrgang hat Fasching gefeiert

Am Rosenmontag hat der fünfte Jahrgang Fasching gefeiert. In verschiedenen Klassen konnte man verschiedene Sachen machen. Man konnte tanzen, sich schminken lassen, Spiele spielen und außerdem gab es ein Buffet. Da gab es Erdbeeren, Brownies, Chips, Kekse und Gurken. Man hatte die ersten vier Stunden ganz normalen Unterricht und kurz vor der Pause hat man angefangen zu schmücken und man hat sich die Kostüme angezogen. In der Klasse, in der man tanzen konnte, konnte man sich die Musik selbst aussuchen, aber die meisten saßen oder haben mitgesungen und nicht wirklich getanzt. In der Klasse, in der man sich schminken konnte, hat sich sogar Frau Steinhoff schminken lassen! In der Klasse, in der man spielen konnte, waren nicht so viele Kinder, weil die meisten bei der Musik waren. In der Klasse mit dem Buffet musste man sich anstellen und warten, bis man an der Reihe war. Beim Buffet ist alles alle geworden. Und dann musste aufgeräumt werden. Es gab sehr große Haufen von Luftschlangen und Konfetti. Ich fand, es war eine schöne Feier.

von Talina

Der Duft von nebenan – zu Besuch bei der Koch-AG

Jean und Fatjon waren, angelockt von den leckeren Gerüchen aus der Schulküche, in der Koch-AG und haben Frau Cole und einige Schüler interviewt, wie es da so ist. Ein kinderleichtes Rezept für Lasagne haben sie auch gleich für euch mitgebracht. Viel Spaß beim Nachkochen!

SZ: Wie ist es mit Schülern zu kochen?

Frau Cole: Es ist lustig, aber auch anstrengend.

SZ: Eine Frage an die Schüler: Was ist euer Lieblingsessen bis jetzt?

Schüler: Lasagne und Muffins.

SZ: Wie viele Schüler sind in der Koch-AG?

Frau Cole: Es sind 16 Kinder.

SZ: Ist Das Essen, das ihr kocht und backt, überhaupt lecker?

Schüler: Ja, meistens.

SZ: Habt ihr schon mal Pizza gemacht?

Frau Cole: Ja, klar!

SZ: Wer ist der oder die Beste in der Koch-AG?

Frau Cole: die größeren Schüler*innen und die Kinder, die zuhause auch beim Backen helfen, sind alle sehr gut.

SZ: Ist schon mal was verbrannt?

Frau Cole: Ja, Milch! Das hat dann fürchterlich gerochen.

SZ: Kochen die Schüler auch für Lehrer oder nur für sich selbst?
Frau Cole:  Ich kriege auch was ab.
SZ: Eine letzte Frage an die Schüler: Gefällt euch die Koch-AG?
Schüler: (Einstimmig) Ja!

von Jean und Fatjon


Demo gegen den Klimawandel

Am 01.03.2019 findet vor dem Rathaus in Springe eine Demonstration statt. An dieser Demo nehmen Schüler vom OHG und von der IGS Springe teil. Sie wollen die Politiker darauf aufmerksam machen, dass etwas gegen den Klimawandel unternommen werden muss, da unter anderem das Eis in der Antarktis schmilzt und die Tiere ihren Lebensraum verlieren. Ihr könnt auf den Nachbericht gespannt sein!

von Emely, Liona und Tessa

Unser Schulsanitätsteam

Unsere Schulsanitäter, wer kennt sie nicht. Sie helfen uns in jeder Not. Unser Team besteht aus 18 Personen, die Leiter sind Emely Busch, Andreas Wolf, Luca Dolrar und die weise Frau Hermann. Die meisten Sanis sind schon 4 Jahre oder länger dabei. Jeden Mittwoch haben sie Training. Ihnen wird auf lustige, aber auch mal ernste Weise beigebracht, was in Notfällen zu tun ist. Sie erklären, dass insgesamt schon 5 Mal der Notarzt gerufen werden musste. Aus datenschutzrechtlichen Gründen konnte mir leider nicht mehr zu den einzelnen Fällen gesagt werden. Interessant ist aber, dass nicht nur Menschenrettungen durchgeführt werden, sondern auch Tierrettungen. Aus Personen, die sich vorher gar nicht so richtig kannten, wurden Freunde und aus Freunden ein Team für alle Fälle. Habt ihr Interesse daran, Menschen zu retten bzw. zu helfen, dann bewerbt euch jetzt ab der 7. Klasse bei den Schülersanitätern. Denn die Schulsanitäter sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern.

von Lina